Gemeinde Fremdingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

Navigation

Seiteninhalt

Bezirksliga - Luftpistole

Stimmungstief nach schlechtester Saisonleistung
 
Der 7. Bezirksliga-Wettkampf führte die 1. Luftpistolenmannschaft von Hubertus Fremdingen zu den DJK-Schützen nach Augsburg-Hochzoll. Bereits die Fahrt erwies sich als schwierig bei geschlossener Schneedecke bis kurz nach Donauwörth. Erst als es nach Nördlingen etwas besser wurde fiel die endgültige Entscheidung weiter zu fahren.
 
Endlich im schneefreien Augsburg angekommen und das gut versteckte Schützenhaus gefunden galt es schnell die Anspannung zu lösen.
 
An Position 4 lief es für Geli Fischer eigentlich nicht schlecht, aber die 10er wollten trotzdem nicht fallen und so erreichte sie wieder nur 339 Ringe und verlor gegen die 346 Ringe von Rainer Hornbacher.
 
Endlich wieder besser erging es Peter Reinold. Mit 350 Ringen knüpfte er an seine erwarteten Leistungen an und konnte seinem schwächelnden Gegner Thomas Schindler 9 Ringe abnehmen.
 
Mit ihrem schlechtesten Ergebnis seit mindestens 2 Jahren von 343 Ringen verlor dagegen die „Ruhebank“ der Mannschaft deutlich gegen Georg Hörners 363 Ringe. Bei ihr bleibt aber zu hoffen, dass dies ein einmaliger Ausrutscher war und einzig der anstrengenden Autofahrt geschuldet war.
 
 Für Spannung pur sorgte wieder einmal das Duell an Position 1. Für Daniel Hartmannschott gerade aus einem 35-Grad-Urlaub zurückgekehrt lief es von Beginn an recht gut doch sein Gegner Manuel Herbst lies auch nicht locker und am Ende ging der Punkt denkbar knapp mit 367 zu 366 nach Augsburg.
 
Das Mannschaftsergebnis von 1398 Ringen (Augsburg 1417) spiegelt dann auch die 3:1 Niederlage wieder, ebenso der Abrutsch in der Tabelle auf den 5., den vorletzten Platz. Doch auch hier ist noch nichts zu spät, denn zwischen Platz 2 und dem Relegationsplatz 5 liegen nur 3 Punkte.

Selbst inserieren

Weitere Informationen

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Weiter zum Kontaktformular