Gemeinde Fremdingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

  • Fremdingen familiär

    Eine Gemeinde mit Herz und Tradition.

  • Natürlich Fremdingen

    Natur pur im idyllischen Fremdingen genießen

  • Fremdingen RIESig

    Die attraktive Gemeinde im Nordries

Navigation

Seiteninhalt

Kinder feiern das "Tura-Michele"

In diesem Jahr fiel das Namensfest des Hl. Michael am 29. September auf einen Donnerstag. Deshalb konnten die Kinder aus dem Kindergarten und der Grundschule am Tag des Heiligen selbst - wie jedes Jahr - mit bunten Luftballonen ausgestattet zur Kirche ziehen und das “Tura-Michele” erleben. Diese Tradition brachte Schwester Lieselotte vom Kloster Fremdingen vor vielen Jahren aus Augsburg mit und führte sie in Fremdingen weiter. Auf dem Kirchberg waren schon zahlreiche Eltern und auch Bürgermeister Frank Merkt versammelt, um das Geschehen mitzuerleben.
Zunächst erzählte Sr. Lieselotte die Geschichte von dem Heiligen, die Kinder sangen Lieder und in den Fürbitten wurde Schutz und Segen vom Heiligen erfleht. Zwei Kinder - verkleidet als guter Engel Michael und böser Engel Luzifer - spielten den Kampf der beiden nach und die Freude war groß, als Michael den bösen Engel besiegen konnte. Anschließend durften alle laut mitzählen, als Michael den Teufel in Gestalt eines Drachens mit zehn Lanzenstößen erledigte. 
Zum Abschluss stiegen die bunten Ballons in den Himmel und kündeten vom Sieg des Guten über das Böse. Natürlich hingen an den Ballonen Karten mit den Namen der Kinder. Gespannt warten die Kinder jetzt, welche Ballons am weitesten geflogen sind und zur Schule zurückgeschickt werden…

Selbst inserieren

Weitere Informationen

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Weiter zum Kontaktformular