Seite drucken
Gemeinde Fremdingen (Druckversion)

Aktuelles

Eindämmung Corona-Virus Infobrief Nr. 2

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
gestern hat unser Ministerpräsident den Katastrophenfall verkündet. Das hat für das öffentliche Leben weitreichende Folgen und bedeutet für uns alle tiefeinschneidende Maßnahmen.
Ich will in aller Kürze das Wesentliche aus Sicht der Gemeinde zusammenfassen:

  • Die Abwicklung der Kommunalwahl erfolgte reibungslos. Der Wahlausschuss kann nach heutigem Stand das endgültige Wahlergebnis, wie geplant, übernächste Woche feststellen.
  • Kindertagesstätte und Schule sind bis Ende der Osterferien geschlossen. Eine Notversorgung für Kinder, deren Eltern in systemkritischen Bereichen (Polizei, Pflege, Krankenhaus etc.) tätig sind, wird bei Bedarf eingerichtet.
  • Der Bauhof arbeitet planmäßig. Wir wollen die Zeit nutzen, um einige Arbeiten in Schule und Kindergarten in der Zeit zu erledigen, in denen die Kinder nicht da sind.
  • Standesamtliche Trauungen können aktuell noch stattfinden, allerdings nur mit sehr eingeschränkter Teilnehmerzahl.
  • Das Rathaus arbeitet planmäßig. Allerdings ist der Publikumsverkehr nahezu vollständig eingestellt und wir werden nur telefonisch und per Mail mit den Bürgerinnen und Bürgern kommunizieren.
  • Persönliche Termine werden im Einzelfall nach Dringlichkeit und Gefährdungseinschätzung wahrgenommen.
  • Alle Besucher des Rathauses müssen namentlich und mit Adresse erfasst werden, um ggf. eine Nachverfolgung der Kontaktpersonen durchführen zu können.
  • Ob die nächste Gemeinderatssitzung am 20.04.2020 stattfinden kann, ist derzeit offen. Besprechungen, Ortstermine und ähnliches werden auf das zwingend erforderliche reduziert. 
  • Die Verantwortlichen der Jugendbuden und der Jugendtreffs haben wir angewiesen, dass sie ab sofort schließen müssen.
  • Ob die nächsten Ausgaben des Gemeindeblatts tatsächlich gedruckt werden können, oder ob wir dieses nur online veröffentlichen können, wird der Verlag in den nächsten Tagen klären.

Es sind schwere Zeiten und wir werden täglich vor neue Herausforderungen gestellt. Was richtig und was falsch war, werden wir erst sagen können, wenn das Ganze vorbei ist. Wir werden die Anweisungen der übergeordneten Behörden befolgen, müssen aber trotzdem selbst Entscheidungen in vielen Bereichen treffen. Dies werden wir mit der notwendigen Ruhe unter Abwägung aller Aspekte und mit der erforderlichen Sorgfalt tun.
Ich bin mir sicher, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger besonnen und verantwortlich verhalten. Bislang sind unsere Entscheidungen auf großes Verständnis gestoßen.
Uns allen wünsche ich, dass wir diese Krise gemeinsam gut meistern und überstehen werden.
Für Fragen haben wir ein offenes Ohr und sind dankbar für jede Anregung.
Es grüßt Sie ganz herzlich
Ihr Bürgermeister F. Merkt

http://www.fremdingen.de//de/neugierig/aktuelles