Kirche
Kirche
Kirche
Kirche
Rufusstatue Hausen
Maibaum
Rathaus
Gemeinde Fremdingen - das Tor zum Ries

Seiteninhalt

Nahverkehr

Bahnverkehr

Bereits seit vielen Jahren besteht für Fremdingen keine Anbindung mehr an das ehemalige Schienenetz Nördlingen-Dombühl.

Die Anliegergemeinden bildeten in der Folge den Zweckverband Romantische Schiene. Dieser übernahm 1999 den Abschnitt Nördlingen-Wilburgstetten von der Deutschen Bahn (DB).

Den Abschnitt Wilburgstetten-Dombühl pachtete die BayernBahn Betriebsgesellschaft mbH, eine Tochtergesellschaft des Bayerischen Eisenbahnmuseums (BEM), langfristig von der DB.

Dadurch konnte nach entsprechenden Sanierungsarbeiten der Betrieb auf dem Abschnitt Nördlingen-Dinkelsbühl wieder eröffnet werden.

Seitdem verkehren einige Male im Jahr zu besonderen Anlässen historische Züge, zumeist mit alten Dampfloks betrieben.

Daneben wird die Strecke vor allem zum Gütertransport für ein in Wilburgstetten ansässiges, großes Sägewerk genutzt.

Regelmäßiger Personenverkehr findet nicht mehr statt.

Busverkehr

Der ÖPNV wird im Bereich Fremdingen durch die Verkehrsgemeinschaft Donau-Ries organisiert.

Die aktuellen Fahrpläne und Tarife erhalten Sie am schnell und einfach unter: www.vdr-bus.de

Suche

Darstellung

Darstellung verkleinern Darstellung auf Browserstandard zurücksetzen Darstellung vergrößern

Weitere Informationen

Bayerninfo

Auf den Seiten von Bayerninfo werden die Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel aus ganz Bayern auf einem zentralen Rechner zu landesweiten Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) verknüpft.

Weiter zur Homepage "bayerninfo.de"

 

Bayern Fahrplan

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH bietet Leistungen wie Online-Kartenbestellung und Platzreservierungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage.

Weiter zur Homepage "BEG"